© Copyright/shutterstock/Ollyy

Das neue Google Analytics 4: Handlungsbedarf für touristische Anbieter?

Google Analytics bzw. dessen Vorläufer gibt es schon viele Jahre. Natürlich wurde das System bereits vielfach aktualisiert und angepasst. In aller Regel, ohne dass Verwender aktiv eingreifen mussten. Das Update auf das neue "Google Analytics 4" ist jedoch umfangreich und erfordert die Mitwirkung der Anwender.

Welcher Handlungsbedarf besteht?

Google hat für die Umstellung eine lange Übergangsfrist eingeräumt. Dennoch ist sicher, dass Google Analytics 4 das bisherige Analytics bereits mittelfristig ersetzen wird, denn das neue Analytics 4 bietet erhebliche Vorteile. Daher macht es aus unserer Sicht Sinn bereits jetzt aktiv zu werden. Denn je früher Sie tätig werden, desto konsistenter sind Ihre zukünftigen Daten.

Was ändert sich mit Google Analytics 4?

Die Änderungen sind umfangreich: Der Fokus liegt zukünftig z.B. auf Nutzern und Ereignissen, statt auf Sitzungen und Seitenaufrufen. Zudem werden bestimmte Ereignisse, wie z.B. Scroll Tiefe und PDF Downloads - die richtigen Einstellungen vorausgesetzt - zukünftig automatisch gemessen. Google Analytics 4 ist laut Google zukunftssicher: Das neue Analytics erlaubt die Datensammlung auch ohne Cookies oder anderer Identifier. Die IP-Adressen von Besuchern werden zukünftig standardmäßig anonymisiert. Angesichts stetig steigender Datenschutz-Anforderungen und einer fraglichen Zukunft von Cookie basierten Systemen eine begrüßenswerte Entwicklung. Sicher ist: Google Analytics 4 ist das System der Zukunft und wird das bisherige Analytics mittelfristig ersetzen. Langfristig führt für Analytics Nutzer also kein Weg an dem Update vorbei. 

Wie sollten Sie jetzt weiter vorgehen?

Wie bereits erwähnt hat Google eine lange Übergangsfrist angekündigt. Wird das Update nicht zeitnah durchgeführt, erfolgt bis dahin auch keine den neuen Analytics Standards entsprechende Datenerhebung. Diese Daten sind auch nicht nachträglich zu erheben. Der sichere Weg ist jedoch einfach: Wir empfehlen Google Analytics zeitnah upzudaten und sowohl das alte als auch das neue Analytics 4 vorübergehend parallel zu betreiben. Ihre Daten werden so im alten und im neuen Analytics, sowohl nach alten als auch nach den neuen Standards erhoben. Auf diesem Weg sind Sie auf der sicheren Seite. Zudem können Sie durch die parallele Verwendung die Daten in Ruhe analysieren und verstehen, welche Unterschiede sich durch Analytics 4 ergeben. 

Sie benötigen Unterstützung?

Für weniger erfahrene Anwender kann ein Analytics Update durchaus eine Herausforderung sein. Denn der Teufel steckt wie so oft im Detail. Ebenso ärgerliche wie vermeidbare Fehler in Ihren Analytics Daten können die Folge sein. Gerne übernehmen wir die Umstellung auf das neue Analytics für Sie und sorgen für ein reibungsloses  Update auf das Analytics der Zukunft. Der Aufwand ist in aller Regel überschaubar. 

Bitte sprechen Sie uns gern auf ein Angebot an.